WOHNTRÄUME | Trends

Auf Holz klopfen

Das Naturmaterial Holz ist und bleibt ein vielseitiger Protagonist beim Wohnen. Das langlebige und schadstoffarme Material ist vielseitig einsetzbar und macht sich in jedem Wohnraum gut. Neu ist – im Gegensatz zu früheren Wohngrundsätzen –, dass verschiedene Holzarten kombiniert werden dürfen. Erlaubt ist, was gefällt und harmonisch wirkt. Ärzte Exklusiv präsentiert drei ästhetische Stellvertreter, die ihre volle Wirkung am besten in hellen und luftigen Räumen entfalten.

FotoS: Geberit, Bette

Die Wiener Bettenmanufaktur guut entwickelt und produziert nachhaltige Massivholzbetten und maßgeschneiderte Naturmatratzen. Die Konstruktionen kommen gänzlich ohne Metall aus. Jedes Modell kann individuell zusammenge- stellt werden. paed beispielsweise steht in Braunesche, Eiche, Ulme, Kirsche oder Nuss zur Wahl.

Der schlichte Beistelltisch von Rolf Benz mit Abstellfläche in Eiche oder Nussbaum hat einen Durchmesser von 45 cm und ist ideal, um das gerade gelesene Buch, Kerzen, Gläser oder auch eine Vase als Blickfänger im Wohn- oder Schlaf-bereich abzustellen.

Der österreichische Familienbetrieb Voglauer setzt seit über 80 Jahren auf nachhaltige Naturholzmöbel. In der Serie V-Cube äußern sich der Designanspruch und handwerkliche Moderne in der edlen Kombination von Wildeiche mit Metallteilen in matter Kupfer-Bronze-Optik. Individuelle Wohnideen können dank eines durchdachten Modul-Regal- systems verwirklicht werden.