LIFESTYLE | Autotest

Obwohl es für dieses Mal bei einer spontanen Begegnung bleibt, muss doch festgehalten wer- den: Dr. Huemer und der 5er würden unterwegs ein sehr stimmiges Paar abgeben.

Fotos: Christian Kerbler

Sportliche Alleskönner

Es gibt Neuigkeiten aus München: Der 5er eleganter, sportlicher und voll am Puls der Zeit. Er hat einmal mehr die Grenzen der sogenannten „Mittelklasse“ hinter sich gelassen. Die mittlerweile siebte Generation des seit 1972 (!) gebauten BMW-Bestsellers ist ein waschechter Athlet im Business-Outfit. Und das gilt auch für unseren aktuellen Ärzteauto- Tester Dr. Thomas Huemer.

q5er fahren ist für den kaum wohlhabenden Durchschnittsautotester immer ein etwas zwiespältiges Vergnügen. Denn ei- nerseits möchte man angesichts des Gebotenen schon nach kurzer Zeit einfach nicht mehr aussteigen, andererseits kata- pultiert einen der Umstieg in die eigene Blechhülle relativ hart retour in die wirkliche Welt. Den neuen 5er (für BMW-Aficio- nados ... Baureihe G30) als „Mittelklasse“ zu bezeichnen ist eigentlich ein Witz. Das Ding reißt, mit den entsprechenden Kreuzerln auf dem Kaufvertrag, relativ elegant die 90.000er-Marke. Dafür werden einem für sein Geld aber auch Fahrver- gnügen, Komfort und Infotainment auf einem Niveau geboten, das bis vor Kurzem noch der absoluten automobilen Oberli- ga vorbehalten war. Der 5er fährt dank allerhand Sensorik auf Wunsch (fast) von selbst. Mit der Rechenleistung des Auto- schlüssels samt kleinem Bildschirm wären die Apollo-Astronauten wohl locker bis zum Mond geflogen. Wer will, kann mit Wischen und Ziehen lässig sogar NEBEN dem Auto stehend in enge Parklücken manövrieren! BMW Connected Drive macht aus dem Auto eine mobiles Home-Office. Man kann sich den Wetterbericht anschauen oder sich die aktuellsten Nachrichten des Tages vorlesen lassen. Die (manchmal) lästige Brut in der hinteren Reihe wird derweilen via Rear Seat En- tertainment über zwei Bildschirme mit Barbapapa-Klassikern ruhiggestellt. Nur das wunderschöne, elfenbeinfarbene Ex- klusiv-Leder unseres Testwagens ist für Fortpflanzungswillige ein echtes No-Go. Es sei denn, man möchte seine Energie tagtäglich auf die Beseitigung von Mini-Fußtappern überall im Auto verwenden. Familienväter und Mütter ... bitte Schwarz nehmen!

Fazit: Wer noch mehr Auto braucht, hat mehr Geld als Verstand ... oder entscheidet sich  gleich für den Touring.

Manchmal passen Mann und Auto einfach perfekt zusammen. Zumindest im Falle von Dr. Thomas Huemer und dem 5er. Der großgewachsene Gemeindearzt von Grein an der Donau öffnet mir die Tür zu seinem Haus mit einem müden Lächeln. Die schnelle 90 km Rennradrunde am Vormittag steckt dem offensichtlich durchtrainierten Triathleten, dem man seine 58 Lenze nicht im mindesten ansieht, noch etwas in den Knochen. Wir trinken Kaffee auf der Terrasse mit einem fantastischen Blick über die Donau. Auf sein Verhältnis zu Autos angesprochen (immerhin parkt im Schatten vor dem Haus ein altes Kä- fer-Cabrio), meint Huemer mit entwaffnender Ehrlichkeit: „Autos sind mir völlig wurscht! Auf meinen letzten Minivan hab ich 400.000 Kilometer draufgeradelt.“ Ein Statement, das sich hinter dem Steuer des 5ers dann doch etwas relativiert: „Wow, das fährt sich schon genial! Da hätt ich ein bissl Angst, meinen latent vorhandenen Geschwindigkeitswahn auszuleben!“ Lacht und gibt den 265 Pferden souverän die Sporen. Warum hat er sich für den Job des Landpraktikers entschieden? „Ich war mit 28 mit dem Studium fertig. Zahnmedizin oder Radiologie hätten mich interessiert, ich hab mich dann aber recht rasch entschieden, die Ordination des Vaters weiterzuführen.“ Und das mit Erfolg. Seit drei Jahren (damals war von Gesundheitszentren noch gar nicht die Rede) betreibt Huemer in Grein mit Kollegen eine gutgehende Gemeinschaftspra- xis und lässt es persönlich ein wenig ruhiger angehen. „Ich habe in den letzten 30 Jahren wirklich sehr viel gearbeitet ... bin aber immer noch rund um die Uhr für meine Patienten erreichbar. Ich möchte als Gemeindearzt ein Teil des Lebens der Menschen sein ... und ich glaube, das gelingt mir ziemlich gut. Sprach’s, lacht und startet den 5er ... schließlich ist im Stru- dengau eine Straße schöner und kurviger als die andere.  ck

Fotos: Christian Kerbler

Technische Daten:

BMW 530d xDrive


Motor: Reihensechszylinder-

Turbodiesel; Hubraum: 2.993 ccm; max. Leistung 195 kW/265 PS;

max. Drehmoment 620 Nm.

Kraftübertragung: Permanenter

Allradantrieb

Maße und Gewichte:

L/B/H in mm: 4.936/1.868/1.466

Radstand: 2.975 mm

Leergewicht: 1.770 kg

Fahrleistungen: 0–100 km/h in 5,4 sec

Höchstgeschwindigkeit:250 km/h

Kombinierter Treibstoff-

verbrauch lt. Werk:5,0 l/100 km

Testverbrauch: 8,7 l/100 km

CO2-Emmisionen: 132 g/km

Einstiegspreis: EUR 64.100,–

Testwagenpreis inkl.

Sonderausstattungen:EUR 94.545,97