medizin & Zukunft | Jahresrückblick

Jahres-

rückblick

Das war 2017

Jänner 2017


Kautzky-Willer „Wissenschaftlerin des Jahres“

Der Klub der Bildungs- und Wissenschaftsjournalisten hat die Gendermedizinerin Alexandra Kautzky-Willer (54) zur „Wissenschaftlerin des Jahres 2016“ gewählt. Mit der Auszeichnung wird vor allem die Vermittlungsar- beit von Österreichs erster Professorin für Gendermedi- zin an der Medizin-Universität Wien gewürdigt. „Als Kind stellte ich mir vor, wie es sein könnte, zu forschen und mit den Ergebnissen gehörlose Kinder wieder hö- rend zu machen. Das war wohl mit ein Grund, warum es mich später an eine Universitätsklinik zog“, erzählte Kautzky-Willer dem Magazin Karriere-MEDIZIN.



NEWS-TICKER: Drogenbericht: Mehr Todesfälle bei stabiler Lage +++ Therapie Aktiv: Diabetes-Programm in allen Bundesländern verfügbar +++ Rauchen trägt zur Entstehung von Diabetes bei +++ Cannabis als Arz- neimittel nach Freigabe in Deutschland auch in Öster- reich gefordert +++ Vogelgrippe-Alarm inklusive Stall- pflicht für Geflügel +++ Zu niedrige Durchimpfungsrate bei Masern

Februar 2017


Gesundheits-ministerin Sabine Oberhauser

verstorben

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) hat den Kampf gegen ihre Krebserkrankung verloren. Die langjährige Gewerkschafterin und Gesundheitspolitike- rin übernahm im Jahr 2014 das Ressort – im Zuge ei- ner Regierungsumbildung, die dem Krebstod von Na- tionalratspräsidentin Barbara Prammer geschuldet war. Oberhauser ging von Anfang an sehr offen mit ihrer Er- krankung um. So teilte sie ihre Diagnose im Februar 2015 nicht nur via Facebook mit, sondern hielt die Öf- fentlichkeit auch weiter über Operationen und Chemo- therapien auf dem Laufenden und erschien mit abra- sierten Haaren beim Ministerrat. Als ihre Nachfolgerin wurde Pamela Rendi-Wagner angelobt.


NEWS-TICKER: Antibiotikaresistenzen bleiben in der EU ein Problem +++ Studie: Neurofeedback wirkt bei Schlafstörung nur als Placebo +++ Lebenserwartung in Industrienationen – inklusive Österreich – steigt +++ Optimale Schlaganfalltherapie fast flächendeckend in Österreich +++ Mehr als 90 % der österreichischen Ärzte im Fortbildungs-Plus +++ 80 FSME-Fälle im Vor- jahr in Österreich

März 2017


Rauchverbot für Unter-18-Jährige

Mitte 2018 wird nach Konsens aller Bundesländer das Rauchverbot für Unter-18-Jährige umgesetzt. Das neue Alterslimit für den Kauf von Zigaretten wird auf einen Vorschlag von Familienministerin Sophie Karmasin in Kraft treten, in Kombination mit einem Maßnahmenpa- ket zur Prävention. Karmasin freute sich über diesen „eindeutigen und weitreichenden“ Beschluss und sprach von einem Meilenstein in der gesundheitspoliti- schen Jugendpolitik. Neben der Anhebung des Schutz- alters von 16 auf 18 Jahre beim Nikotinkonsum kamen die Jugendlandesräte überein, an der Harmonisierung der Jugendschutzbestimmungen zu arbeiten. Öster- reich ist neben Belgien und Luxemburg das letzte Land in Europa, in dem Rauchen ab 16 erlaubt ist.


NEWS-TICKER: Lungenkrebs: Eine Milliarde Tabaktote drohen in diesem Jahrhundert +++ Forscher warnen vor gesundheitlichen Auswirkungen des Klimawandels +++ Lungenkarzinom ist die tödlichste Krebserkrankung weltweit +++ Unregelmäßiger Lebenswandel begünstigt Diabetes +++ Britische Klinik darf Befruchtung mit Erb- gut dreier Menschen vornehmen +++ Glaukom wird oft zu spät diagnostiziert und behandelt +++ Ungewöhnlich früher Start der Grippewelle

April 2017


Telefonische Gesundheitsberatung in Pilotphase

Im April startete die Testphase der schnellen ärztlichen Hilfe am Telefon in drei Bundesländern. Unter der Tele- fonnummer 1450 (ohne Vorwahl) sollen Anrufer rund um die Uhr und sieben Tage die Woche eine telefoni- sche Beratung bei gesundheitlichen Problemen erhal- ten. Die „Hotline“ wird – vorläufig – nur in deutscher Sprache angeboten und soll Erstanlaufstelle bei Ge- sundheitsfragen und akuten Symptomen sein. Speziell geschultes medizinisches Personal soll die Anrufer durch ein „medizinisch-wissenschaftliches und interna- tional bewährtes Abfragesystem“ lotsen, die Dringlich- keit des Anliegens einschätzen und entsprechende Ver- haltensempfehlungen abgeben.


NEWS-TICKER:  Erste Hinweise auf positive Wirkung von Mammografie-Screening +++ Neue Diagnoseform von Prostata-Karzinomen per MRT von Österreichi- scher Röntgengesellschaft vorgestellt +++ Vielverspre- chender Biomarker zur Endometriose-Diagnose identifi- ziert +++ Testosteron ist nicht schuld am männlichen Haarausfall

Mai 2017


Szekeres wiedergewählt

In Wien brachte die Ärztekammer mehr vom Bewähr- ten: Thomas Szekeres wurde als Präsident der Ärzte- kammer für Wien wiedergewählt. Szekeres ist Oberarzt am Institut für Medizinische und Chemische Labordia- gnostik an der MedUni Wien sowie Wissenschaftler. Gesundheits- und standespolitisch möchte sich Szeke- res auch in dieser Legislaturperiode als „Vertreter aller Wiener Ärztinnen und Ärzte“ wissen. Szekeres: „Nur eine geeinte Ärzteschaft mit einem gemeinsamen Auf- tritt nach außen wird die Gesundheitspolitik bewegen können.“ Als größte Herausforderung für die nächsten Jahre sieht Szekeres die Vernetzung von Spitals- und niedergelassenem Bereich sowie die Finanzierung und Bereitstellung der Gesundheitsversorgung der schnell wachsenden und älter werdenden Bevölkerung in Wien.


NEWS-TICKER:  Österreich bei WHO-Alkoholstatistik in der Spitzengruppe +++ Ein Drittel weniger Salmonel- len-Vergiftungen seit 2010 +++ Krankenkassen erziel- ten 2016 einen Überschuss von 113 Millionen Euro +++ Immer mehr Menschen kurzsichtig +++ Im AKH Wien erstmals Lebendspende-Niere mit Roboter entnommen +++ Neuer WHO-Chef ist Malaria-Forscher

Juni 2017


Abschaffung des Pflegeregresses

ÖVP und SPÖ haben sich auf eine Abschaffung des Pflegeregresses geeinigt. Derzeit sieht das System vor, dass nicht nur der größte Teil des Pflegegelds und der Pension für Pflege im Heim herangezogen wird, son- dern auch allfälliges Privatvermögen der Betroffenen. Die Länder haben dabei unterschiedliche Regelungen. Nunmehr wird ihnen per Verfassungsgesetz dieser Re- gress untersagt. Zur Kompensation ihrer Einnahmen- Ausfälle erhalten die Länder zumindest 100 Millionen Euro pro Jahr zusätzlich.


NEWS-TICKER:  Elektronischer Impfpass soll 2018 starten +++ Primärversorgungsgesetz im Nationalrat beschlossen +++ Hauptverband übernimmt Kosten für Behandlungen bei MedAustron in NÖ +++ Steinhart bleibt Bundesobmann der niedergelassenen Ärzte +++ Cholera-Epidemie im Jemen +++ Österreichischer Bio- chemiker Oliver Hayden erhält Europäischen Erfinder- preis für ersten automatisierten Malaria-Bluttest

Juli 2017


Aufnahmetest für das Medizinstudium

79,8 % der Angemeldeten kamen schlussendlich tat- sächlich zum österreichweiten MedAT. Insgesamt wa- ren es 15.993 Bewerber, 12.760 nahmen teil. In Wien waren es 6.508 Teilnehmer, in Innsbruck 2.811, in Graz 2.712 und in Linz 729 Personen. Zur Verfügung stehen jeweils 740, 400, 360 und 120 Plätze. Dieses Jahr war der Gender-Gap wieder etwas geringer – 53 statt im letzten Jahr 60 % der Plätze gingen an Frauen. 75 Pro- zent der Plätze werden von Österreichern belegt, 20 % von EU-Ausländern und 5 Prozent von Kandidaten aus Drittstaaten.


NEWS-TICKER:  Dr. Thomas Szekeres wird zu neuem Präsidenten der Österr. Ärztekammer gewählt +++ Ös- terreich-Premiere für Doppel-Herzklappeneingriff in Wels +++ Versuche mit Spinnenseide zur Reparatur von Nerven(gewebe) laufen in Wien +++ Zweithöchste Hepatitis-Todesrate der EU in Österreich +++ Potenziel- ler Biomarker zur Klassifizierung von Hirntumor ent- deckt +++ EU-Kommission will Glyphosat für weitere zehn Jahre zulassen

August 2017


Aufregung um Fipronil-belastete Eier

Europaweit breitet sich der Skandal um Fipronil-belas- tete Eier aus, auch Österreich bleibt nicht verschont – hierbei handelt es sich um importierte Eier. Rückholak- tionen suchen den Schaden zu minimieren, Kennzeich- nungen verarbeiteter Eier werden gefordert. Als Folge des Skandals werden Vorschläge für einen besseren Umgang mit Lebensmittelkrisen an die EU-Kommission gerichtet, unter anderem ein verbesserter Informations- fluss mithilfe nationaler Lebensmittelbeauftragter. Posi- tiver Nebeneffekt: Die Eierpreise für heimische Bauern wurden aufgrund der Engpässe angehoben.


NEWS-TICKER:  Österreicher verzehren jährlich gigan- tische 100 kg Fleisch pro Kopf +++ FDA genehmigt Kymriah-Therapie gegen Blutkrebs +++ Niedrige Tem- peraturen sind Herzinfarkt-Trigger +++ Übergewichtigen fehlen Hormone für Sättigungsgefühl +++ Rendi-Wag- ner startet Gründungsinitiative für Primärversorgungs- zentren +++ Alpbacher Gesundheitsgespräche

September 2017


Grund für mehr Bauchfett im Alter gefunden

Forscher der University of Yale und der Universität Bonn haben nachgewiesen, dass Makrophagen mit zu- nehmendem Alter in einen permanenten Entzündungs- modus schalten. Dadurch wird der Fettabbau verhin- dert. Makrophagen, die unter anderem an der Vernich- tung von Krankheitserregern im Blut arbeiten, sitzen auch im Fettgewebe. Durch den Entzündungsmodus wird ein Enzym produziert, das das Noradrenalin zer- stört, das wiederum für den Fettabbau verantwortlich wäre. Vorerst gelang der Nachweis allerdings nur bei Mäusen.


NEWS-TICKER:  Wien startet Krebszentrum VCC (Vi- enna Cancer Center) als Kooperation mehrerer Spitäler +++ Biomechaniker entwickeln Schraube aus Knochen +++ Herzinfarkt und Schlaganfall verantwortlich für 37 % der Todesfälle in der EU +++ Wartezeiten auf CT- und MRT-Untersuchungen deutlich gesunken +++ Sy- philis wieder auf dem Vormarsch

Oktober 2017


Medizin-Nobelpreis für Erkenntnisse

über innere Uhr

Das Karolinska-Institut hat 2017 mit der Zuerkennung des Medizin-Nobelpreises für eine Überraschung ge- sorgt. Den Preis erhielten die US-Amerikaner Jeffrey C. Hall (University of Maine), Michael Rosbash (Brandeis University in Waltham) und Michael W. Young (Rocke- feller University in New York) für ihre Forschung über molekulare Mechanismen, die für die innere Uhr des Menschen verantwortlich sind. Ihre Erkenntnisse be- schreiben, wie der Körper seinen biologischen Rhyth- mus dem Tag-Nacht-Zyklus der Erde anpasst, wie Schlaf, Essverhalten, Hormonausschüttung und Blut- druck gesteuert werden.


NEWS-TICKER:  Erster künstlich hergestellter biologi- scher Kunstdarm +++ Staatsanwaltschaft ermittelt we- gen Verwechslung von Infusionen im KH Kirchdorf +++ Debatten um angebliche Kostensteigerungen im KH Nord +++ Studie: Auch offen verabreichte Placebos hel- fen +++ Gars am Kamp wird Forschungsstandort für Gender-Medizin +++ Pestausbruch in Madagaskar

FotoS: privat, bildagentur zolles/christian hofer, Istockphoto/ Rogotanie, meduni wien/houdek, is- tockphoto/ mashabuba, fotolia/ Natika