LIFESTYLE | Kultur

Der Ärzte-Kunst- & Kulturanzeiger

PROMOTION

Konzert  | Wien

Das Matineekonzert der CAMERATA MEDICA WIEN findet am 26. März 2017 um 11.00 Uhr im „Maria Theresia“-Konzertsaal in der Kran- kenanstalt Rudolfstiftung, Boerhaavegasse 13, 1030 Wien, statt. Das Programm bietet Ludwig v. Beethovens „Prometheus“-Ouvertüre, Geor- ge Bizets Arlésienne-Suite Nr. 2 und „Tableaux de Provence“ für Saxo- phon und Orchester von Paule C. Maurice mit dem Solisten Sándor Rigó sowie Robert Schumanns 4. Symphonie.


Tickets: Telefon 01/58885 bzw. www.wien-ticket.at, www.camerata- medica-wien.at

Messe  | Wien

© Leopold Museum, Wien / Katrin Bernsteiner

Mit der ART VIENNA präsentiert sich ein neues Messe-Format im Leo- pold Museum. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf österreichischer und internationaler zeitgenössischer Kunst. Damit gibt die ART VIEN- NA einen frischen wichtigen Impuls am Zeit-genossen-Standort Wien.


Termin & Öffnungszeiten: 23. Februar 2017,

11-21 Uhr, 24.-26. Februar 2017, 11-19 Uhr. Leopold Museum, Mu- seumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien, www.artvienna.org

Ausstellung  | Wien

© Pierluigi Praturlon

Wer kennt sie nicht: Die Bilder von Marilyn Monroe im hochgewehten Kleid in Das verflixte 7. Jahr oder James Stewart in Das Fenster zum Hof? Ob man die Filme gesehen hat oder nicht, die Film-Stills kennt man. Die Albertina zeigt erstmals 150 Film-Stills der 1910er- bis 1970er-Jahre.


Anhand von kultigen Bildern werden drei Aspekte des Genres hervor- gehoben: Die intermedialen Schnittstellen zwischen Fotografie und Film, die Funktionen von Film-Stills sowie ihr künstlerischer Mehrwert werden beleuchtet. www.albertina.at

Ausstellung  | Wien

© Edward C. Robison III

Die Ikone der US-amerikanischen Moderne kommt nach Wien: Geor- gia O’Keeffe, „der Welt teuerste Künstlerin“, gastiert im Anschluss an ihre sensationelle Erfolgsschau in der Londoner Tate Modern ab De- zember im Bank Austria Kunstforum Wien. Die Gelegenheiten, O’Keef- fe in Europa zu sehen, sind rar.


So wird diese erstmalige Retrospektive in Österreich auch zur wahren Lifetime Experience. Unbedingt hingehen! Georgia O’Keeffe: 7.12.2016–26.03.2017

www.kunstforumwien.at

THEATER  | Wien

© Alexi Pelekanos/Volkstheater

Franz Grillparzer: Medea. Mit den beiden Nestroy-nominierten Schau- spielern Stefanie Reinsperger und Gábor Biedermann in den Hauptrol- len bringt Hausherrin Anna Badora den zeitlosen Klassiker auf die Bühne: Nachdem sie jahrelang heimatlos über die Meere kreuzten, fin- den Medea und ihr Mann Jason endlich Aufnahme in Korinth. Der Bar- barin Medea jedoch wird mit Ablehnung und Skepsis begegnet. Als sie auch noch ihre Kinder zu verlieren droht, nimmt das Unglück sei- nen Lauf …


Ab 20. November im Volkstheater. www.volkstheater.at

Musik-DVD  | Österreich

Die Formation JAZZMED, alle Bandmitglieder sind Ärzte, hat eine Live- DVD eines Benefizkonzertes im Porgy & Bess aufgezeichnet. Unter dem Motto „Music is the healing force of the universe“ (Albert Ayler) entstand eine groovige DVD, von deren Verkauf je EUR 5 an „Ärzte ohne Grenzen“ gehen.

Gitarrist und Augenarzt Dr. Thomas Pfleger und die Band setzen damit die erfolgreiche Tradition fort, denn die engagierten Mediziner und Mu- siker sind dafür bekannt „Hilfe nach Noten“ zu leisten.

Bezugsquellen ersichtlich: www.jazzmed.at

Kabarett | Wien

„Diagnose: Arzt“: Am 9. Februar feiert Dr. Omar Sarsam – frisch ge- prüfter Kinderchirurg am SMZ Ost und einer der beiden Discoparty- Brothers – Premiere mit seinem ersten Soloprogramm „Diagnose: Arzt“. Aus der Erfahrung mit seinen bisherigen Auftritten mit Marc Bernhuber und seinen Improvisationsabenden „Sarsam und Freunde“ darf man auf Unkonventionelles, Überraschendes und Schräges gefasst sein – und auf einen Abend, an dem vielleicht sogar aufdeckt wird, warum Ärzte manchmal beinahe menschliche Züge annehmen … www.niedermair.at

Kinderkonzerte | Wien

Abwechslungsreiches musik.erleben mit interaktiven Zugängen, Tanz, Schauspiel und Multimedia – die Jeunesse-Zyklen für Kinder spre- chen alle Sinne an und faszinieren im altersgerechten Ambiente mit fantasievollen Bühnenbildern, viel Bewegung und interaktiven Elemen- ten, die Musik, Tanz und bildende Kunst miteinander verbinden. Span- nende Geschichten und überraschende Klänge machen Piccolo (ab 6 Jahren) und Concertino (ab 9 Jahren) zur künstlerischen Spielwiese, auf der ein individueller Zugang zur Musik gefunden wird. www.jeunesse.at