Das Lebens.Med Zentrum Bad Erlach hat sich in den letzten Jahren als Fortbildungszentrum für Medizin, Pflege und Therapie etabliert.

REHABILITATION | Onkologie

6. LEBENS.MEDizinischer Kongress:

Der onkologische Patient in meiner Ordination

FotoS: Lebens.Med Zentrum Bad Erlach

Seit 2015 findet im Lebens.Med Zentrum Bad Erlach im- mer im Frühjahr der LEBENS.MEDizinische Kongress statt. Bei der sechsten Auflage der DFP-

approbierten Fortbildungsveranstaltung, die im Mai 2020 stattfinden wird, dreht sich alles um das Thema „Der on- kologische Patient in meiner Ordination“.

Zahlreiche interessierte Fachärzte und Allgemeinmediziner sind schon in den Vorjahren der Einladung von Prim. Univ.-Prof. Dr. Alexander Gaiger, Ärztlicher Leiter Onkologische Rehabilitation und Priv.-Doz. Marlene Troch, stellvertretende Ärztliche Leiterin Onkologische Rehabilitation ins Lebens.Med Zentrum Bad Erlach gefolgt, womit sich das onkologische Rehabilitationszentrum immer mehr zu einem Ort für Wissensaustausch und Vernetzung etabliert hat. Und auch heuer warten die Veranstalter mit einem spannenden Programm zum Thema „Der onkologische Patient in meiner Ordination“ auf. „Unser Anliegen ist es, mit dieser Fortbildungs- veranstaltung Akutmedizin, Rehabilitation und die Nachsorge im niedergelassenen Bereich bestmöglich zu vernetzen und das Patientenmanagement zu optimieren“, so die Veranstalter und inhaltlichen Gestalter des 6. LEBENS.MEDiznischen Kongresses.


Praxisnahe Vorträge und Tipps

Bei den Vorträgen zum diesjährigen Schwerpunkt werden die teilnehmenden Allgemeinmediziner und Fach- ärzte einerseits über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse informiert, bekommen aber auch „Rüst- zeug“ mit vielen praktischen Tipps und Antworten zu häufigen Fragen und Anliegen von onkologischen Pati- enten. Schwerpunkte sind unter anderem die Neuigkeiten und Fortschritte der modernen Onkologie und ih- ren Einfluss auf den Alltag in der Ordination, aber auch das Nebenwirkungsmanagement bei onkologischen Erkrankungen. Oberarzt Dr. Thomas Sagmeister (Brustgesundheitszentrum, St. Josef Krankenhaus, Wien) und Oberarzt Priv.-Doz. Dr. Mesut Remzi (Universitätsklinik für Urologie, Wien) konnten bereits als Referenten gewonnen werden. Sie werden die gynäko- und uroonkologischen Aspekte zu diesem Kongressschwerpunkt präsentieren.

Bei den Workshops „Kommunikation und ihre Wirkung!“ sowie „Onkologische Reha ausprobieren!“ kann un- ter Anleitung der Experten des Lebens.Med Zentrums Bad Erlach das Wissen der Praxis erprobt werden. Mit psychoonkologischen Tipps und Informationen zu den psychosozialen Auswirkungen einer Krebserkrankung auf Betroffene, Angehörige und Partnerschaft wird das Programm noch abgerundet.