ARZT PRIVAT | Gourmet

Weihnachtliche Gourmetküche

Das Festmenü soll traditionell ein besonderes sein. Wir haben uns umgehört, was dieses Jahr aufgetischt werden könnte, wenn man sich entscheidet, Speisen auf Haubenniveau bei Top-Köchen des Landes abzuholen oder zu bestellen, um diese selbst zu finalisieren.

Der Restaurantführer „Gault&Millau 2022“ hat Ende November 716 Hauben quer durch Österreich vergeben. Einer, der in diesen Listen schon seit Jahren ganz weit oben zu finden ist, ist Heinz Reitbauer, der mit seinem Steirereck im Stadtpark auch diesmal nicht enttäuscht. Das Restaurant wurde mit fünf Hauben ausgezeichnet und ist auch im weltweit wichtigen Restaurant-Ranking „The World’s 50 Best Restaurants“ auf Platz zwölf zu finden. Sollte sich nun die Situation ergeben, dass wir zu Weihnachten weiterhin im Lockdown sind oder man aus anderen Gründen nicht außer Haus essen möchte, bietet sich seit letztem Jahr nach dem Motto „Hausbesuch vom Steirereck“ die Möglichkeit, sich Spezialitäten wie Bouillabaisse, Rindsuppe vom Ochsen, Waldpilzcreme, Rotkraut, Linzertorte, Vanillekipferl zu bestellen. Initiiert wurde dieser Service im Frühjahr letzten Jahres, als die Lockdown-Historie ihren Lauf nahm. Denn auch das zeichnet ein international anerkanntes Lokal aus: seine Kreativität.


Rundruf bei Haubenköchen

Auch Vier-Hauben-Koch Max Stiegl vom Gut Purbach startete damals sein „Max@Home“ und rexte Köstlichkeiten wie Stifado von der Pferdebrust, Kalbsbeuschel oder Sarma von der dicken Kalbsschulter ein, um nur drei Appetitanreger hervorzuheben. Unser Anruf bezüglich weihnachtlichem Take-away kam thematisch noch etwas früh, aber er war bereits am Überlegen, was er anbieten möchte, falls es die Maßnahmen erfordern sollten. Immerhin hat er bereits mit seiner Martinigans-Box Erfahrung gesammelt. Ähnlich auch das Feedback auf unsere Nachfrage bei Andreas Döllerer im Salzburger Golling: „Wir hoffen, dass wir zu Weihnachten offen haben. Wenn nicht, wird es etwas zum Abholen geben.“ Ein beruhigendes Gefühl, zumal auch er erneut mit vier Hauben von Gault&Millau gekrönt wurde. Alternativ könnten sich Genussmenschen auch überlegen, sein neues Kochbuch „Das Wirtshaus“ zu verschenken, das für Kochfans eine fundierte Quelle für überliefertes Kulinarikwissen aus dem Salzburger Land ist. Eva Mörwald klingt ebenfalls entspannt, als wir sie erreichen. Die Vorbereitungen in Feuersbrunn am Wagram sind schon am weitesten fortgeschritten. Der Inhalt der Festtagsboxen, die 2020 ihre Premiere feierten, steht.


Klassisches Weihnachtsmenü

„Unsere Festtagsboxen wurden sehr gut angenommen. Sie sind für zwei Personen konzipiert. Für heuer sind wir auf größere Einzelbestellungen eingestellt, weil man im Kreis der Familie feiern möchte. Es gibt immer eine genaue Anleitung. Kochen muss man nicht können. Viele haben gesagt, sie hätten sich beispielsweise nicht über einen Branzino in der Salzkruste drüber getraut. Aber dann war es ganz einfach.“ Für Weihnachten und Silvester stehen zwei Menüs zur Wahl, auf Wunsch auch mit

Weinbegleitung oder Champagner. Fleischesser erfreuen sich an Zarenlachs, Bio-Garnele im Tempurateig, Branzino in der Salzkruste und gebratener Entenbrust. Vegetarier genießen Carpaccio von der Roten Rübe, hausgemachte Gnocchi, Kokos-Curry-Suppe, Pilzravioli. Zum Dessert kredenzt Toni Mörwald allen Abholern in Feuersbrunn oder auf der Wiener Freyung Spekulatius-Orangentörtchen und Festtags- konfekt. Die gute Vorbereitung macht es möglich, aus dem Know-how des Vier-Hauben- Kreativteams zu schöpfen und die Gäste zuhause zu verwöhnen.

Ein Gourmetmenü ohne große Vorkenntnisse bekommt man auch mit der Weihnachtsbox der Geschwister Rauch (Steira Wirt) hin. Man wird mit sämtlichen Zutaten und Videoanleitung (auf den entsprechenden YouTube-Kanal wird man per QR-Code geführt) innerhalb von 24 Stunden österreichweit und über die Landesgrenzen hinaus ausgeliefert. Die „Kochshows“ von Richard Rauch stoßen seit Spätherbst 2020 auf positives Feedback. „Wir wollen ein bisschen Unterhaltung

und Spaß in dieser schwierigen Zeit bieten. Der Arbeitsablauf ist perfekt getaktet und – sogar den Zeitpunkt, wann der Koch sich umziehen sollte oder die Getränke einkühlen sollte, sage ich an. Auch Laien oder Nichtgeübte können sich sorgenfrei an das Menü herantrauen. Diese Gewissheit geben uns auch viele Neukunden, die uns nur durch die Boxen kennen und noch nie bei uns zu Gast waren“, so Richard Rauch, der mit 18 Punkten ebenfalls in der Vier-Hauben-Liga von Gault&Millau zu Hause ist. Wichtig ist ihm auch, möglichst nachhaltig – nur in Karton und Gläser – zu verpacken. Für den Jahreswechsel hat man sich ebenfalls schon etwas überlegt. Persönlich abholen kann man die Boxen in Trautmannsdorf und Graz. „Der Kontakt zu den Kunden freut uns. Wir überraschen auch bei jeder Box – von Valentinstag über Ostern bis zu

Muttertag, Ententanz und Weihnachten – mit einer kleinen Überraschung. Es freut uns auch, wie viele Fotos und Videos wir immer wieder mit Erfolgsstorys zugesendet bekommen.“ In diesem Jahr werden Holzofen-Focaccia, in Honig und Senf eingelegte Maishendlbrust mit süß-saurem Kürbis und Wintersalaten, Lachsforelle im Topfenblätterteig mit Champagnerkraut und Kresse-Spinat, butterweich geschmorte Kalbsbackerl mit Mohnspätzle, Lebkuchen- Dessert, Weihnachtskekse und hausgemachter Eierlikör aufgetischt.

Einen exklusiven „To-go- & Delivery-Service“ bietet auch die „Home Edition by Vienna Marriott Hotel“. Bestseller des Hauses wie gebratene Ente, Dry-aged Prime Rib oder Turkey to go werden zum Kulinarik-Erlebnis zu Hause. Auch die hauseigene Patisserie zeigt sich mit Cheesecakes in verschiedenen Variationen oder hausgemachtem Apfelstrudel mit Vanillesauce von ihrer köstlichen Seite. Soweit einige Beispiele, die das lukullische Weihnachtsfest für all jene retten, denen der Sinn nach Alternativen zu einem Restaurantbesuch steht.


mh

Vier-Hauben-Koch Andreas Döllerer ist startklar, wenn Take- away nötig werden sollte, und wartet einstweilen mit

einem detailverliebten Kochbuch mit Wohlfühlspeisen auf.

_____________________________________________________

Die Geschwister Rauch vulgo Steira Wirt liefern ihre Weihnachtsbox österreichweit.

Zugestellt wird bis 23. Dezember und das Menü bleibt gekühlt haltbar bis zum zweiten

Weihnachtsfeiertag.

____________________________________________________________________________

FOTOS: ZVG, ISTOCKPHOTO// LILIBOAS, MARRIOTT, ADLER & WALD

Die „Home Edition by Vienna Marriott Hotel“ umfasst Klassiker wie gebratene Ente, Dryaged

Prime Rib oder gekochtes Rindsschulterscherzel und Highlights der Patisserie.

________________________________________________________________________________

Im Trend liegen auch alkoholfreie Cocktails. Mit den promillefreien Spirituosen von Lyre’s voller natürlicher Ingredienzen können eine Vielzahl bekannter Drinks wie Manhattan, Gin Tonic und Negroni etc. gemixt werden.

______________________________________________________________________