FORTBILDUNG & KLINIK I Karrieretipps

Die besten Karrieretipps für junge Ärzte

Sie wollen im Job gut durchstarten? Wissen Sie nicht so recht, wie Sie sich gegenüber älteren Personen mit viel Berufserfahrung positionieren sollen? Fünf Tipps vom Experten, die helfen können.

Hinterher ist man im Leben oft schlauer: „Warum habe ich mir das nie zugetraut?“ „Warum war ich gerade bei dieser Frage so unsicher und nicht schlagfertig?“ Wer seine Karriere in jungen Jahren startet, kann in vielen Situationen oft nicht auf ausreichend Erfahrungen zurückgreifen, die man- che Entscheidung hätte beeinflussen können. Was würden Menschen im Nachhinein anders machen, wenn sie ihrem „früheren Ich“ einen be- stimmten Tipp geben können? Es lohnt sich, sich intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen, wenn Sie im Job auf Dauer erfolgreich durchstarten und die eigenen Ressourcen gut einschätzen können wollen.


Tipp 1

Bleiben Sie ruhig und gelassen

Egal, wie stressig der Alltag auch einhergehen wird: Zeigen Sie sich ruhig und gelassen, auch dann, wenn Sie innerlich mit Schweißausbrüchen und Unsicherheit zu tun haben. Es ist normal, dass wir nicht immer schlagfertig und souverän sind. Üben Sie vor dem Spiegel, wie Sie klaren Blick bewahren und achten Sie auf eine offene, souveräne Körperhaltung mit sicherem Stand. Das hilft für den gelungenen Auftritt im Job, beim Vorge- setzten, beim Patienten und in fordernden Situationen.


Tipp 2

Atmen Sie tief durch

Der Atem ist ein großes Stück Lebensquell, den Sie nutzen sollten! Atmen Sie dann, wenn Sie sich innerlich hektisch und unruhig fühlen, tief über den Bauch ein. Danach kann sich beim Ausatmen der Bauch wieder abflachen. So tanken Sie schnell Energie und lernen, ruhig und gelassen zu bleiben. Der Atem ist wichtig in allen Schock- und SOS-Situationen und auch dann, wenn es einmal hektisch einhergeht.


Tipp 3

Zeigen Sie sich kooperativ

Von Anfang an sollten Sie sich von einer lernbereiten Seite zeigen. Wenn Sie noch keine Berufserfahrung haben, können Ihnen Kollegen jede Men- ge beibringen. Lassen Sie sich auch gründlich einweisen und zeigen Sie sich immer von einer wissbegierigen, kooperativen Seite. Das soll aber nicht heißen, immer zu allem „ja“ zu sagen!


Tipp 4

Gehen Sie achtsam mit sich selbst um

Gehören Sie zu der Art von Menschen, die sich selbst oft überfordern und immer das Maximale geben müssen? Denken Sie daran, dass übertrie- bener Ehrgeiz nicht gesund ist. Gönnen Sie sich Pausen und achten Sie darauf, sich selbst niemals zu sehr unter Druck zu setzen. Genehmigen Sie sich die nötige Zeit zur Einarbeitung, damit Sie nach und nach im Job sicherer werden. Denken Sie daran: „Rom wurde auch nicht an einem Tag gebaut!“


Tipp 5

Vermeiden Sie Klatsch und Tratsch

Über andere zu lästern oder schlecht über Menschen zu reden, gehört zu den größten No-Gos im Job. Achten Sie auch auf Ihren Social-Media-Ka- nälen, wie Sie sich dort präsentieren und was Sie von sich preisgeben. Denken Sie daran, dass auch die meisten Arbeitgeber dort sehen, wie sich ihre Mitarbeiter in der Öffentlichkeit präsentieren, und auch Ihre Patienten!