ÄRZTE-AUTOWAHL 2019

BMW X7 Big in Bayern

Die Größe zählt eben doch! In München haben sie lange gezögert ob ein Luxus-SUV oberhalb des auch nicht ge- rade kleinen X5 Sinn hat. Jetzt ist der da. Stolze 5,15 Meter Länge und fast zwei Meter Breite machen in Innen- stadt-Tiefgaragen keinen schlanken Fuß. Dafür gehen sich innen locker drei Sitzreihen aus. In Reihe zwei gibt’s wahlweise voll verstellbare Einzelsitze samt Bildschirmen für die Unterhaltung des Nachwuchses auf der Lang- strecke. Hier ist der X7 in seinem Element.

Antrieb: 6-Zylinder.

Leistung: 265 bis 400 PS

Verbrauch: ab 6,5 l/100 km, CO2 ab 171 g/km. Preis: ab EUR 97.550,–

Volvo S60: Schnittiger Schwede

Hier kommt die Alternative für gelangweilte Autofahrer. Warum nicht mal ein Volvo? Der neue S60 ist eine richtige Schönheit geworden. Erstmals machen die Schweden mit ihrer Ankündigung keine Diesel mehr zu bauen ernst. Dafür gibt’s moderne Vierzylinder-Benziner, wahlweise mit zusätzlicher E-Power an der Hinterachse. Na dann … „Bra dag“!


Antrieb: 4-Zylinder/Hybrid.

Leistung: 190 bis 390 PS

Verbrauch: ab 2,6 l/100 km,

CO2 58 g/km. Preis: ab EUR 43.000,–

Porsche Cayenne Coupé:

Keck am Heck

SUV-Coupé zum X-sten. Jetzt also auch von Por- sche. Im Gegensatz zum Cousin Q8 darf der Por- sche auch mit acht Zylindern plus Turbo und dann satten 550 PS die Kinder von der Privatschule zum Klavierunterricht bringen. Auf Wunsch sorgt ein riesi- ges Glasdach auch hinten für Blicke in lichte Höhen. Wer Gewicht sparen will, bestellt das um 20 kg leichtere Karbondach und erhält gleich auch noch ein paar Zentimeter mehr Luft über dem Haupt. Fahrdynamik: Porsche!

Antrieb: 6/8-Zylinder.

Leistung: 340 bis 550 PS

Verbrauch: ab 2,5 l/100 km,

CO2 ab 56 g/km. Preis: ab EUR 114.629,–

Audi Q8: Q wie cool

Einen ordentlichen „Coup“ haben die Ingolstädter mit dem neuen Q8 gelandet. Jetzt hat also auch Audi ein großes SUV-Coupé im Programm. Das volldigitale „Krieg der Ster- ne“-Cockpit kennt man schon aus dem neuen A6, die räumlichen Verhältnisse sind im Vergleich zum parallel an- gebotenen Q7 naturgemäß beengter. Platzangst muss den- noch niemand haben. Leichtfüßige Fahrdynamik dank aller- hand elektronischer Tricks.

Antrieb: 6-Zylinder.

Leistung: 286 PS

Verbrauch: ab 6,6 l/100 km,

CO2 ab 172 g/km. Preis: ab EUR 88.400,–

Mercedes-AMG GT:

Limousine brennt

Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft ... und ist in diesem Fall auch gut für die Kunden. Mercedes wollte dem überragend um die Ecke gehenden Panamera schon län- ger ans Leder. Jetzt haben sie in Stuttgart endlich die rich- tige Waffe dafür. Auf Basis der E-Klasse wird alles noch einmal angeschärft und auf sportlich gebürstet. Brutale Leistung im Topmodell inklusive mega Soundfolklore. 3,2 sec. von 0 auf 100 km/h!

Antrieb: 6/8-Zylinder.

Leistung: 389 bis 639 PS

Verbrauch: ab 8,1 l/100 km,

CO2 ab 184 g/km. Preis: ab EUR 105.630,–

Lexus UX:

Ein X für ein U

Schon wieder SUV. Diesmal „Crossover“. Der kompakte Le- xus UX fällt vor allem mit seinem, im Vergleich zur gediege- nen Unauffälligkeit der europäischen Konkurrenz, leicht de- konstruktivistischen Styling auf. Pablo Picasso hätte seine Freude dran. Oder eben jemand der bewusst nicht vom Mainstream bewegt werden will. Wie immer bei Lexus: Hy- bridantrieb mit 2.0-Liter Benziner plus Elektromotoren, wahlweise auch in Allradkonfiguration.

Antrieb: 4-Zylinder/Hybrid.

Leistung: 177 bis 199 PS

Verbrauch: ab 5 l/100 km,

CO2 ab 116 g/km. Preis: ab EUR 43.190,–

Lamborghini Urus: Völlig Stier

So eine Lambo-Wuchtbrumme macht einen bekanntlich ja zu einem besseren Menschen! Warum? Weil man an Bord dieses Supersport-SUV tunlichst immun gegen Neid, Miss- gunst und die bösen Blicke der radfahrenden Zitronen- gras-Bobos sein sollte. Superlative sind eben nur selten sympathisch. Was nichts daran ändert, dass der Urus ein gewaltig gehender italienischer Vollblüter geworden ist. Also die Hörner runter und ... Angriff!

Antrieb: 8-Zylinder. Leistung: 650 PS

Verbrauch: ab 12,6 l/100 km, CO2 ab 282 g/km. Preis: ab EUR 263.650,–